Białystok

Entfernung: 136 km
Fahrtzeit: 2 h 52 min
Einwohner 295.000

Die erste urkundliche Erwähnung des Ortes Białystok stammt aus dem 16. Jahrhundert, obschon die Gründung des Ortes im 14. Jahrhundert erfolgte. Białystok gehörte seit 1665 der Magnatenfamilie Branicki, die den Ort zur Residenzstadt ausgebaut hatte und 1692 durch Stefan Branicki das Stadtrecht erwirkte, das 1794 durch August III bestätigt wurde. Nach einer wechselvollen Geschichte ist Białystok seit 1999 die Hauptstadt der Woiwodschaft Podlaskie und zugleich eine lebhafte Universitätsstadt mit mehreren Hochschulen.

Sehenswürdigkeiten / touristische Attraktionen:

Das barocke Rathaus mit seinem angegliederten Museum für regionale Kunst und der von einem Rokoko-Garten umgebene Branicki Palast (das polnische "Versaille"), in dem sich heute die medizinische Akademie befindet, gehören ebenso zu den touristischen Attraktionen, wie auch der Domkomplex mit seiner alten Kirche aus dem 16. Jahrhundert, der Raumausstattung  des 18. Jahrhunderts sowie der im neugotischen Stil errichtete Dom aus den Jahren 1904 bis 1915 mit seinem kunstvollen Hauptaltar.

In Białystok befinden sich auch mehrere orthodoxe Kirchen, von denen die St.-Nikolai-Kathedrale und die Haghia Sophia die schönsten sind. Etwa 80 km von der Stadt entfernt, befindet sich der Białowieza-Nationalpark in dem die urtümlichen Wisente vor dem Aussterben gerettet werden konnten.

 

restaurant parkplatz tankstelle werkstatt post bus medizin

Einkaufsmöglichkeiten / Hinweise:

Die Einkaufsmöglichkeiten sind selbstverständlich reichhaltig und für eine Stadt dieser Größe so umfangreich, daß eine nähere Beschreibung nachgereicht werden muß.

In Bialystok gibt es mehrere Theater und eine Philharmonie. Am Rande der Stadt befindet sich ein großes Flugsportzentrum, wo Ballonflüge und Rundflüge angeboten werden.

Nach oben